Ästhetische Zahnheilkunde

Ähnlich wie Kleidung haben Zähne einen immensen Einfluss auf das Erscheinungsbild eines Menschen. Schöne, weiße Zähne und ein rosarotes Zahnfleisch werden mit Gesundheit, Vitalität und Selbstbewusstsein in Verbindung gebracht. Die wichtigste Herausforderung in der Zahnästhetik ist die Wiederherstellung von Aussehen und Funktion der Zähne. Rein kosmetische Lösungen haben keinerlei Nutzen für den Patienten.

Service

Ästhetische Zahnheilkunde für Sie und Ihn

Vollkeramische Versorgungen

Anders als die häufig verwendete Verblendkeramik (auch „Metall-Keramik“ genannt) kommen vollkeramische Versorgungen völlig ohne Metall aus.

Daraus resultieren folgende überzeugende Vorteile:

Hochästhetisch: Vollkeramik ahmt mit ihrer leichten Transparenz / Transluzent und der ihr eigenen Lichtreflektion das Aussehen der natürlichen Zahnsubstanz täuschend echt nach, da keine metallene Färbung von innen durchscheinen kann. Zudem wird ein dunkler Kronenrand, der bei Verblendkeramik im Lauf der Zeit häufig auftritt, ausgeschlossen.

Biokompatibel: Vollkeramik ist komplett metallfrei und somit sehr verträglich und insbesondere für Menschen mit Allergien geeignet.

Keine elektrischen Wechselwirkungen: Es treten keine elektrischen Ströme oder entsprechende Wechselwirkungen mit vorhandenen metallhaltigen Füllungen oder Zahnersatz auf.

VENEERS

Veneers sind hauchdünne, lichtdurchlässige Keramikschalen, die mittels Adhäsivtechnik stabil auf Ihre zuvor minimal beschliffenen Frontzähne geklebt werden können, um eine perfekte und makellose Ästhetik herzustellen. Sie unterscheiden sich optisch nahezu nicht vom natürlichen Zahnschmelz und wirken daher sehr natürlich. So können beispielsweise abgebrochene Schneidekanten, Zahnverfärbungen, unregelmäßig geformte Zähne oder schmale Zahnlücken korrigiert bzw. überdeckt werden. Der Substanzverlust ist minimal, das Ergebnis aber oft verblüffend!

Kunststofffüllungen

Kunststofffüllungen bestehen aus einer Kunststoff-Keramik-Mischung. Sie lassen sich recht gut an die Zahnfarbe anpassen und sind für kleinere bis mittelgroße Kavitäten (Löcher) geeignet.

Keramikinlays

Keramikinlays werden bei größeren Kavitäten verwendet. Sie sind stabil, sehr haltbar und fügen sie sich gut in die Zähne ein.

Kunststoffinlays (Komposite)

Kunststoff-Inlays bestehen aus dem gleichen Material wie Kunststofffüllungen und sind im Vergleich zu Keramikinlays nicht so abriebfest und haltbar, stellen jedoch eine kostengünstige Alternative dar.

Whitening / Bleaching

Die Farbstoffe aus Kaffee, Tee, Rotwein, Tabak und vieles mehr lagern sich über die Jahre im weißen Zahnschmelz, der das Dentin umhüllt, ab und führen damit zur Verdunkelung der Zähne. In der Zahnsubstanz eingebettete Farbpigmente können nicht einfach durch Zahnbürste und Zahnpasta entfernt werden. Eine professionelle Zahnreinigung entfernt ebenfalls nur die oberflächlichen Verfärbungen. Um die tief im Schmelz liegenden Pigmente zu entfernen, gibt es eine zahnsubstanzschonende Methode mit Wasserstoffperoxid-Gel. Das H2O2 löst die Pigmente nicht aus dem Schmelz heraus, sondern entfärbt sie nur schonend. Dabei sind keinerlei gravierenden Nebenwirkungen bekannt. Nach einer Bleachingsitzung kann es lediglich zu einer gesteigerten Temperaturempfindlichkeit der Zähne kommen. Dies normalisiert sich i.d.R. nach nur zwei bis drei Tagen, meistens sogar innerhalb ein paar Stunden nach der Behandlung.

© Copyright - Zahnarztpraxis Dr. Gargari - Designed by sk-WebDesign